Pflege-Tipps: Kaschmir und Yak richtig waschen: So geht's!

Regelmäßig lüften - Flecken sofort abtupfen – nicht reiben! - Reinigen  lassen

Kaschmirziege, Nepal - nur das feine Unterhaar wird zur Kaschmirwolle verarbeitet
Kaschmirziege, Nepal - nur das ausgekämmte feine Unterhaar wird zur Kaschmirwolle verarbeitet

Cashmere, Seide und Yakhaar sind reine Naturfasern. Daher ist es normalerweise völlig ausreichend, den Schal über Nacht zu lüften, statt ihn zu reinigen zu lassen (oder ihn unter Umständen mit der Hand zu waschen). In feuchter Nachtluft oder feuchter Badezimmerluft aufgehängt, verflüchtigen sich Gerüche meist schnell, leichte Knitterfalten verschwinden.

 

Wir empfehlen Reinigung. Auf eigene Gefahr ist eine Wäsche in lauwarmem Wasser (maximal 30 Grad Celsius) mit einem milden Wollwaschmittel möglich. Nur kurz einweichen, sanft ausdrücken und gründlich ausspülen. Bügeln nur mit einem dünnen Tuch dazwischen bei maximal 110 Grad Celsius.

 

Flecken bitte sofort mit einem feuchten Tuch abtupfen! Vermeiden Sie dabei zu reiben! Im Falle von hartnäckigen Verunreinigungen geben Sie Ihren Naturfaserschal vorsichtshalber in eine Reinigung Ihres Vertrauens.

 

                                   So behandelt, werden Sie viel Freude an Ihrem Kaschimir- oder Yakschal haben.


Yak, Nepal - nur das ausgekämmte feine Unterhaar wird zur Yakwolle verarbeitet
Yak, Nepal - nur das ausgekämmte feine Unterhaar wird zur Yakwolle verarbeitet